Schwangerschaft

Home
Persönliches
Hebammenbetreuung
Schwangerschaft
Geburt
Wochenbett
...die Zeit danach
Kursangebote
Bildergalerie
Gästebuch
Links
Kontakt/Impressum

 

Vorsorge

Die Schwangerschaftsvorsorge kann durch eine Hebamme, den Frauenarzt/ -ärztin, oder im Wechsel mit beiden erfolgen. Von wem Sie sich in der Vorsorge betreuen lassen wollen entscheiden Sie selbst. Außer Ultraschall kann ich als Hebamme Ihnen alle üblichen Untersuchungen, die Ihr Frauenarzt/-ärztin bei normal verlaufender Schwangerschaft durchführt, auch anbieten.  

Viele Frauen schätzen die Vorsorgeuntersuchungen bei "ihrer" Hebamme, da diese in der häuslichen Umgebung oder der Praxis der Hebamme stattfindet. Dadurch wird das Vertrauensverhältnis gefördert und es ist viel Raum, um die eigenen Bedürfnisse, Ängste und Fragen zu äußern, die wir dann gemeinsam besprechen, damit Sie mit einem guten und sicheren Gefühl in die Geburt gehen.

Zu den Vorsorgenuntersuchungen komme ich zu Ihnen nach Hause und bringe mein eigenes CTG zu gegebener Zeit mit.

Inhalte der Vorsorgeuntersuchungen, die ich durchführe sind:  

Feststellung der Schwangerschaft

Ausstellen des Mutterpasses

Blut- und Abstrichentnahmen

auf Wunsch oder bei Unregelmäßigkeiten: Schreiben eines CTG (gehört laut Mutterschaftsrichtlinien aber nicht routinemäßig zu einer Vorsorgeuntersuchung)

auf Wunsch oder bei Verdacht auf Frühgeburtsbestrebung vaginale Untersuchung

bis zur 32. Schwangerschaftswoche: regelmäßige Kontrolle von Blutdruck, Stand der Gebärmutter, Lage des Kindes, Bauchumfang, Urin, Wasser- und oder Krampfaderbildung und sonstigen körperlichen Veränderungen im 4-Wochen-Rhythmus

ab der 32. Schwangerschaftswoche erfolgen diese Kontrollen im 2-Wochen-Rhythmus; ab dem errechneten Entbindungstermin finden die Untersuchungen im 2-tägigen Abstand statt

Bescheinigung über den errechneten Entbindungstermin für Krankenkasse und Arbeitgeber

Für die 3 routinemäßigen Ultraschalluntersuchungen bitte ich Sie, Ihren Frauenarzt/ -ärztin zu konsultieren.

 

Schwangerschaftsberatung/ Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden  

Bei jeglicher Art von Beschwerden und Fragen zu Ihrer Schwangerschaft bin ich telefonisch oder per Email erreichbar. In persönlichen Gesprächen lassen sich viele Fragen, Ängste und Probleme klären.

Bei auftretenden Beschwerden kann ich mit etlichen natürlichen Möglichkeiten (Akupunktur, Homöopathie, Aromatherapie, Teemischungen etc.) helfen. Dank meiner homöopathischen Ausbildung kann ich mit Ihnen das für Sie passende Mittel finden, um die Beschwerden zu behandeln.

 

Geburtsvorbereitung für Frauen  

Seit 1999 biete ich Geburtsvorbereitungskurse für Frauen an. Jeder Kurs beinhaltet auch einen Paarabend, um die Partner kurz, aber intensiv auf das Thema "Unterstützung bei der Geburt" vorzubereiten. Die Kosten für den Geburtsvorbereitungskurs werden von der Krankenkasse übernommen.  

Frauenkurse liegen mir besonders am Herzen, da die Atmosphäre entspannt ist und „Frauenthemen“ ohne  Scheu besprochen werden können. Nicht selten entwickeln sich aus den Kursen Kontakte für die Zeit nach der Geburt.

 

Wochenend-Intensiv Geburtsvorbereitungskurse

Manche Paare haben nicht die Zeit aufgrund ihrer Arbeit oder unterschiedlicher Arbeitszeiten an einem Geburtsvorbereitungskurs über mehrere Wochen abends teilzunehmen. Da ist ein Wochenend-Intensiv-Geburtsvorbereitungskurs eine gute Alternative. Im ersten Moment schreckt vielleicht den einen oder anderen die Länge der beiden Tage ab oder andere fragen sich, ob ein „Compactkurs“ Inhaltlich auch so „gut“ ist. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung kann ich Ihnen versichern, dass ein guter Intensivkurs alles enthält, damit Sie gut auf die Geburt vorbereitet sind. Manchmal ist es hilfreich sich etwas zum notieren einzustecken. Der Kurs sollte 4-8 Wochen vor dem errechneten Termin sein, damit alles noch gut präsent ist. Klären Sie mit der Krankenkasse Ihres Partners ab, ob sie die Kosten für den Geburtsvorbereitungskurs übernehmen.